Archiv für den Monat: Juli 2010

WM 2010 Deutschland – Spanien 0 : 1 – Was man daraus lernen kann

Es gibt kaum ein passenderes Beispiel zum Thema Erfolgsmangement als das Spiel Deutschland gegen Spanien bei der WM 2010 in Südafrika. Vieleicht noch das noch schlimmere Spiel Deutschland – Italien im Halbfinale der WM 2006.

Man konnte geradezu zusehen, wie die Mannschaft sich selbst demontiert. Davon hat sich sogar der Reporter anstecken lassen („Respekt, wie toll die Spanier sich den Ball zuschieben können!“  „Die Spanier sind die beste Mannschaft des Tuniers“, usw. usw.). Dabei können die Spanier kaum Tore schießen und haben wärend der ganzen WM nicht so gespielt, dass man vor ihnen hätte erzittern müssen. Doch was war geschehen?

Nun, man hat sich auf dieses unschöne Geplänkel eingelassen und ist viel zu defensiv aufgetreten. Man hat die während des gesamten Turniers erfolgreiche Offensiveinstellung verlassen. Nur gegen Ende wurde es für eine 1/4-Stunde besser, doch da war es bereits zu spät. Dabei hätte man spätestens seit dem Spiel gegen Italien 2006 wissen müssen, dass eine solche Strategie in die Hose geht. Was heißt das nun für den Erfolgsmenschen?

Der Erfolgsmensch verläßt niemals ohne Not seinen erfolgreichen Weg. Er arbeitet konsequent seinen Plan ab, hat Respekt vor nichts und vor niemandem, außer sich selbst. Insbesondere schreibt er auch das Buch seines Lebens selbst. Er blickt optimistisch und offensiv in die Zukunft. Kleinere Niederlagen können ihn nicht vom Weg abbringen. Er weiß, er muss nur vorne genug Tore schießen, dann kann er sich auch hinten ein paar fangen. Die Differenz muß positiv sein, alles andere ist egal.

Das mußte einfch mal gesagt werden, denn z.Z. kann man es gerade wieder erleben, wie sich viele Menschen einfach nur selbst im Wege stehen.

Übrignes ist natürlich klar: Deutschland war die beste Mannschaft des Tuniers – leider wieder mal nur Weltmeister der Herzen.

Bookmark and Share

Alleinstellungsmerkmal: Beispiel – Mark Knopfler

In Marketing & Werbung ist ja allenthalben viel vom sogenannten Alleinstellungsmerkmal (auch USP genannt) die Rede. Gemeint ist damit das Ziel, in der Werbung einen einzigartigen Verkaufspunkt, eben das Alleinstellungsmerkmal aufzubauen. Und das schafft man nur, wenn man unter allen Umständen anders ist als alle anderen und das auch entsprechend kommuniziert. Hat man ein solches Alleinstellungsmerkmal erst einmal aufbebaut, kann man sich im Wettbewerb deutlich besser behaupten, als die Masse. Doch gibt es ein einprägsames Beispiel, um die Funktionsweise und die Vorteile eines solchen Alleinstellungsmerkmales zu beschrieben? Das gibt es – und zwar zu Hauf!

Hier zeige ich Ihnen einmal ein wunderbares Beispiel für ein Alleinstellungsmerkmal aus dem Bereich der Musik: Es ist ein Video vom Ex-Frontmann und Gitarristen der Dire Straights Mark Knopfler, der hier das bekannte Stück „Sultans of Swing“ zum besten gibt. Ich bin sicher, den Sound dieser Gitarre wird auch der Laie unter 10.000 anderen Gitarristen heraushören. Selbst wenn Mark nur „Alle meine Entchen“ spielen würde, man könnte ihn trotzdem von 10.000 anderen Gitarristen unterscheiden. Das hängt übrigens nicht nur mit seinem speziellen technischen Equipment zusammen, sondern vor allen mit seiner einzigartigen Spieltechnik. That´s it! Finden Sie die einzigartige Spieltechnik in Ihrem Business! Geben Sie Ihrem Geschäft vor allem als Freiberufler eine persönliche Note!

Ich darf an dieser Stelle noch mal dezent Werbung machen für mein EBook „Erfolgreiche Akquise für Freiberufler – 101 Ideen & Tipps“. Dort spreche ich das Thema explizit an und noch viel mehr …

Bookmark and Share