Archiv für den Monat: Mai 2010

Köhler tritt zurück – Der Anfang vom Ende?

Geade lese ich, dass Bundespräsident Horst Köhler zurückgetreten ist. Angeblich wegen „umstrittener“ Äußerungen. Dabei ist Köhler der Präsident, der von der Bundesregierung mit viel Tamm-Tamm in´s Amt gehoben wurde. Ich glaube, das ist der Anfang vom Ende der bestehenden Bundesregierung, möglicherweise sogar der Anfang vom Ende einer überhaupt noch regierbaren Bundesrepublik Deutschland.

Erst tritt Roland Koch überraschend zurück und jetzt auch noch Köhler. Das hat viel von dem Spruch: „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff“. Offenbar scheint der lieben Frau Merkel das Ruder komplett aus der Hand zu gleiten. Und niemand scheint mehr die Kraft zu haben, Frau Merkel aus dem Amt zu jagen. Sie ist nach den zahlreichen und vor allem teuren Fehlentscheidungen diejenige, die zurücktreten muss. Ich habe vor Jahren bereits einmal den Auspruch getan: „Angela Merkel ist der Sargnagel Deutschlands!“ Das scheint „leider“ schon bald der Fall zu sein.

Warten wir also mal ab und bereiten uns auf das Schlimmste vor. Momentan haben wir ja „Lenamanie“ und schon bald ist Fussball-WM. Wenn das vorüber ist, werden uns wohl unangenehmste „Wahrheiten“ präsentiert. Und dann wird die Bundesregierung endgültig zusammenbrechen. Dem Druck der Straße wird sie mit Sicherheit nicht standhalten. Die Verantwortung dafür trägt vor allem die CDU, die fast ausschliesslich eine bürgerfeindliche Politik betreibt.

Aber bitte nicht zu früh freuen – was danach kommt, wird noch schlimmer.

Bookmark and Share

Dollar oder Euro – Wer kippt zuerst?

Nun bin ich gerade mal ein paar Wochen unterwegs und schon steht das erste Euro-Land vor dem Bankrott! Die Hilfen, die wie nicht anders zu erwarten, überwiegend aus Deutschland kommen, werden daran nichts ändern. Und das sogenannte „Rettungspaket“ in Höhe von sage und schreibe 750 Mrd EUR auch nichts und es wird auch nichts daran ändern, dass weitere Staaten folgen werden. Am Ende wird auch Deutschland endgültig zugeben müssen, die Verbindlichkeiten schlicht nicht mehr bedienen zu können.

Vor einiger Zeit habe ich in diesem Blog ja bereits einen möglichen Termin für den endgültigen Crash angegeben: er fällt auf die Jahre 2015/2016. Nun wird es möglicherweise noch schneller gehen. Auch war ich bereit Wetten anzunehmen auf die Frage: Wer geht zuerst in die Knie – Dollar oder EURO?

Wie es aussieht, wird der EURO zuerst die Segel streichen müssen. Nicht, dass nun die US-Währung unbedingt aus finanz- und wirtschaftspolitischer Sicht stabiler ist. Nein, die US-Währung kann besser gesteuert werden. Konkret: Die US-Regierung und die US-Notenbank kann gezielter manipulieren (sprich Lügen und Betrügen) als es die Gemeinschaft der dem EURO angschlossenen Geld und Wohlstandsvernichter je kann. Außerdem sind die USA außenpolitisch und militätisch besser aufgestellt als Europa, das bisher auf allen Gebieten komplett gescheitert ist. Die Graussamkeiten und der endgültige Schlag gegen die Realwirtschaft steht offenbar unmittelbar bevor. Nicht nur der EURO, nein, die gesamte EU muß infrage gestellt werden. Politiker wollten dies bisher nicht einsehen, das finanzpolitische Desaster und der folgendende Druck der Straße, werden sie bald eines Besseren belehren.

Also ich für meinen Teil sage: Der EURO wird vor dem Dollar abdanken, der Dollar demgemäß folgen!

Bookmark and Share